Abschlussfeier 2011

88 Steinheimer Realschulabsolventen verlassen die Schule als „Stars“ Gute Ratschläge für das „Reisegepäck des Lebens“

 Mit einer ebenso gelungenen wie stimmungsvollen Abschlussfeier ist für 88 Realschüler die Schulzeit an der Realschule Steinheim zu Ende gegangen. „Auch Stars müssen einmal gehen“ hatten die Absolventen zum Motto der Feier bestimmt.

„Wir definieren das Wort Star so, dass jeder einzelne mit Unterstützung von Eltern, Lehrern und Freunden zu einer unschlagbaren Schülerpersönlichkeit herangereift ist, mit unterschiedlichen Charakterzügen, spezifischen Stärken und Schwächen,“ sagte Rektor Döll in seiner Rede, in der er den Absolventen bescheinigte, wirkliche „Stars“ zu sein. Die auf den Zeugnissen dokumentierten Leistungen waren nämlich außergewöhnlich gut. Von den 88 verabschiedeten Schülern haben 37 die Fachoberschulreife erlangt. 51 Schüler haben den Qualifikationsvermerk erreicht und damit die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe, das sind stolze 58 %. Eine derart gute Quote hat kein Abschlussjahrgang an der Steinheimer Realschule in den letzten 14 Jahren mehr erreicht. Mit den guten Schulabschlüssen haben die Absolventen für ihre weitere schulische wie berufliche Zukunft eine gute Grundlage geschaffen. „Macht was aus Euren Stärken und Fähigkeiten, dann gelingt auch in Zukunft, erfolgreich die Ziele zu erreichen, die ihr Euch gesetzt habt!“ gab der Schulleiter ihnen auf den Weg.

Jede der drei Klasse habe ihr ganz spezielles Image entwickelt, zeichnete Döll die Entwicklung der drei Klassen nach. Die manchmal eigenwillige 10a, mit einigen Superfußballern; „die vorbildliche 10b“, aus der die besten Karnevalsmoderatoren kamen; „die freundliche 10c“, mit den besten Karnevalsacts und den zwei besten Tafelputzern der Welt. Für die Stadt Steinheim rief der Schulausschuss-Vorsitzende Frank Oppermann dazu auf, im künftigen Leben viele Fragen zu stellen und sich nicht mit der erstbesten Antwort zufrieden zu geben. Einen ganzen Koffer guter Ratschläge gaben Rolf Hellweg und Martin Falinski von der Schulpflegschaft den Absolventen auf den Weg mit. Im Reisegepäck des Lebens sollten Phantasie, Vertrauen und Verständnis ebenso wie Verantwortungsbewusstsein und der Glaube an sich selbst Platz finden. „Dieser Glaube macht aus Stars Sternenkinder,“ so der Bezug der Elternvertreter zum Motto. Für das beste Abschlusszeugnis hat Ludger Lohre (10 b) den Preis der Sparkasse erhalten, er hatte fast nur Einsen auf seinem Zeugnis. David Wibe hatte das beste Zeugnis der 10 a, Melanie Wiethaup war Beste der 10 c. Auch das besondere soziale Engagement von Joana Costa Bronheim und Kristin Gelhaus wurde mit Preisen gewürdigt.

Die Realschulabsolventen 2011

10 a: David Andres, Bircan Aydogan, Jonas Block, Katharina Blume, Pascal Brinkmeier, Richard Dell, Nathan Dück, Florian Finkeldei, Evelyn Friesen, Nelli Giesbrecht, Eduard Henning, Sebastian Herms, Keanu-Kai Hilgermann, Arnold Janzen, Oguzhan Keles, Patricia Koch, Marius Lohre, Christian Lücking, Gerrit Mahlmann, Angela Martens, Duygu Öztürk, Hermann Schill, Katharina Simon, Maren Stieneke, Andranik Torosyan, David Wibe, Erwin Wiebe, Anette Wiebe, Ina Willer.

10 b: Philip Barkei, Michelle Becker, Marc Bohler, Denice Dömer, Angelina Eichmann, Helena Falinski, Laura Gawenat, Kristin Gelhaus, Dario Gollan, Martin Gütschleg, Alexander Hannibal, Christin Jasperneite, Michaela Jasperneite, Jennifer Jeyabalan, Natalie Jokers, Natalie Kurilenko, Ludger Lohre, Isabel Lüking, Carolin Rakowski, Malena Rose, Marcel Rüsenberg, Marie Schaer, Diandra Schneider, André Soetewey, Michel Soetewey, Anna-Lena Stöver, Lena Thomas, Daniel Trompeter, Phil Wiedeking, Cindy Wojtkowiak, Norman zu Stolberg-Wernigerode.

10 c: Joana Costa-Bronheim, Belgin Demirtas, Marvin Ebker, Jessica Franco Ribeiro, Ann-Kathrin Fricke, Tanja Garen, Melina Garz, Erol Genc, Tim Oliver Gogolin, Nadja Grunwald, Ramadan Hajdari, Jens Hellweg, Vera Kleemeier, Melanie Kloth, Dennis Kreft, Miriam Lammersen, Janine Liebscher, Lena Meier, Sven Möllenbrok, Alica Möller, Sarah Niggemann, Selda Özdemir, Lisa Rittich, Carolyn Schäl, Marcel Schlidt, Lukas Warkentin, Melanie Wiethaup, Timm Winand.

Sie sind als kleine Pennäler vor sechs Jahren gekommen und haben die Städtische Realschule Steinheim nun als „Stars“ verlassen. 88 Absolventen haben in einer gelungenen Abschlussfeier ihre zum Teil sehr guten Abschlusszeugnisse bekommen.